Letztes Treffen 2017 - Weihnachtsfeier

Zum drittenmal trafen sich die Fotofreunde Wildberg zur Weihnachtsfeier, dieses Mal in größerer Anzahl als die Jahre zuvor, denn unser Verein ist inzwischen auf 53 Mitglieder angewachsen.

Nach einigen launigen Begrüßungsworten durch Roland, belustigte uns eine Diashow von unseren dämlichen Gesichtern vom vergangenen Jahr, die nun in der digitalen Welt für alle Zeit so konserviert bleiben. Das lockerte erst mal Stimmung und Schultern.

Danach bewerteten wir die 14 Fotos vom letzten Wettbewerb mit dem abenteuerlichen Thema „Weit weg, nah dran“, das teilweise sehr kreativ umgesetzt worden war. Nach der Auswertung später am Abend landete das Bild von Andreas Faßnacht auf dem ersten Platz. Seine Interpretation in schwarzweiß war eine Frauenhand, die sich durch einen Zaun hindurch nach einem Schlüsselbund ausstreckt und doch nicht drankommt. So nah dran am verlorenen Objekt und doch so unerreichbar weit weg. Der Zweitplatzierte wurde Hans-Martin Hübner, der die Ferne durch eine Glaskugel betrachtete und nur diesen Teil der Natur scharf eingefangen hatte. Hans-Peter Kissinger fing als dritter Sieger den ca. 380000 km weit entfernten Mond ein, der von Bäumen halb verdeckt wird: also sehr weit weg (Mond) und sehr nah dran (Bäume).

Nach dieser mentalen Anstrengung flimmerten Bilder und kurze Filmsequenzen von der Wildberg Classic Open „Bella Italia“ über die Leinwand. Hier hatte sich der Fotoclub im vergangenen Sommer stark engagiert und unzählige Bilder geschossen. Begleitet von Verdis Gefangenenchor aus Nabucco und anderer Arien konnten wir sehen, was die Fotofreunde unter teils widrigen Umständen zustande gebracht hatten. Außerdem übertönte die klassische Musik unser Magenknurren, denn die Riechrezeptoren erschnupperten bereits den Duft des warmen Buffets, das inzwischen im Nebenraum aufgebaut worden war.

Der Run aufs Buffet begann und bald hörte man nur noch zufriedenes Kauen und Schmatzen. Leider war das kulinarische Erlebnis nicht für alle Mitglieder befriedigend. Die Vegetarier unter uns waren enttäuscht über das magere Angebot und die erbetenen fleischlosen Alternativen wurden unfreundlich abgeschmettert. Hier wird es noch eine Nachbesprechung mit dem Gastronom geben.

„Dalli Klick“, das die Älteren unter uns noch von gemütlichen Fernsehabenden im trauten Familienkreis kennen, sollte uns aus dem Verdauungskoma reißen. Roland hatte viel Zeit investiert und einige Fotos hinter einer wabenartigen Maske versteckt und klickte nun einzelne Felder auf, bis das Bild komplett zu sehen war. Aber wir sind Cleverle, und schon nach ein paar Gucklöchern wussten wir meistens, was sich hinter der Abdeckung verbarg. Nach diesem heiteren Quiz bekamen wir dann die Ergebnisse der Bildbewertung gesagt, siehe oben.

Zu Schluss wichtelten wir noch, indem wir unser Päckchen erwürfelten. Wer die 6 hatte, durfte sich eine Nummer ziehen und das dazu passend gekennzeichnete Geschenk vom großen Wichteltisch abholen. Ob alle zufrieden waren mit ihrem Wichtel, ist nicht bekannt, aber wenigstens war dieses Jahr keine Klopapierrolle unter den Päckchen.

Kurz darauf hatten es alle eilig aufzubrechen. Die Heimfahrt war bestimmt für den einen oder anderen abenteuerlich, denn Frau Holle hatte kräftig geschüttelt und unsere Stadt und Land mit einem weißen Schneetuch bedeckt. Dummerweise findet Weihnachten jedes Jahr zu dieser kalten und unberechenbaren Jahreszeit statt.

Ich denke, es hat den meisten gefallen. Der Abend war für uns Mitglieder harmonisch, amüsant, fröhlich, humorig und wenn der Ärger mit den Wirtsleuten nicht gewesen wäre, wäre die Weihnachtsfeier richtig schön gewesen.

20171216 Weihnachtsfeier 10 400 20171216 Weihnachtsfeier 17 400 20171216 Weihnachtsfeier 03 400 20171216 Weihnachtsfeier 07 400 20171216 Weihnachtsfeier 05 400

Ein großes Dankeschön geht an Ellen Hübner, Erika Kahlert und Ulrike Schmid für die Organisation und Dekoration der Feier.
Ein Dankeschön für die Bilder und den tollen Bericht..

facebook

HINWEIS! Diese Internetseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien.

Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden. Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch Sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung

OK, verstanden