Workshop „Blitzen“ am 23. März

Workshop „Blitzen“ am 23. März

400 2019 03 23 Workshop Blitzen STS 4864

Rolf Kahlert hatte am vergangenen Samstag zu einem Workshop rund ums Blitzen eingeladen, und 13 Mitglieder kamen, um sich zu informieren.

Themen waren unter anderem:
Leitzahl
Direktes – indirektes Blitzen
Dunkelblitzen
Kreativprogramme mit Blitz
Entfesseltes Blitzen
Blitzbelichtungskorrektur
Highspeed-Synchronisation
Verschlussvorhang
Stroboskop-Blitzen

400 1267 Gummibaeren

Zuerst führte uns Rolf in die Theorie der verschiedenen Anwendungen des Blitzens ein. Was ist ein externer Blitz überhaupt, was bedeutet die Leitzahl, welche Einstellungen nehme ich im Menü der Kamera vor, wo empfiehlt es sich, die Einstellungen direkt am Blitzgerät einzustellen, wofür steht ETTL, FEL, RPT und vieles mehr.

Die Präsentation war in verschiedene Blöcke aufgeteilt und nach jedem Theorie-Komplex bekamen wir Zeit, das Gelernte umzusetzen. Das indirekte Anblitzen einer Person für ein gut belichtetes Portraitbild war unsere erste Übung. Zu diesem Thema konnte uns auch Stefan Scherer ein paar hilfreiche Tipps geben.

Danach folgte das Fotografieren mit entfesseltem Blitz, der von hinten oder von der Seite auf verschiedene Objekte traf. Rosen oder andere Blumen mit ihren zarten Blütenblättern eignen sich dafür besonders gut. Aber unsere beliebtesten „Models“ bestanden aus Gelatine und ließen sich nach dem Shooting vernaschen.

Beim Highspeed- Blitzen ließen wir rote Früchtchen ins Wasser platschen und diesen Augenblick des Eintauchens, wenn das Wasser einen Krater bildet und die Tropfen nach oben spritzen, versuchten wir dann einzufrieren.

Die letzte Einheit – da ging es um die Verschlussvorhänge und das Stroboskopblitzen – übten wir noch, indem wir entweder die Kamera, das Objektiv oder das Objekt bewegten. Bei der Bewegung der Kamera geht es darum, den Verschlussvorhang offen zu halten und die Kamera zu drehen oder seitlich zu bewegen. Erst ganz am Schluss löst dann der Blitz aus und die Bewegung versteinert. Beim Stroboskop-Blitzen löst der Blitz mehrere Male nacheinander aus und das bewegte Objekt erscheint als Serie auf dem Bild.

Ergebnisse:

Nach vier Stunden war dieser interessante Kurs zu Ende. Erstaunlich, welche Möglichkeiten sich in der Kamera und im Blitzgerät verbergen. Experiment gelungen.

Die Teilnehmer des Workshops und Ihr Schaffen:

facebook

HINWEIS! Diese Internetseite benutzt Cookies und ähnliche Technologien.

Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden. Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch Sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung

OK, verstanden